Aktuelles

Ein Tag auf dem Bauernhof

Woher kommt die Milch? Wer legt die Eier?

Am 4. Juli 2014 erhielten die Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgangsstufe der Adalbert-Stifter-Grundschule die Möglichkeit, diesen Fragen nachzugehen.

Auf dem Bauernhof der Familie Grimm in Limbachshof gewannen die Kinder einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten, die zur Herstellung von Lebensmitteln notwendig sind.

Der Kuhstall mit Schwalbennestern beeindruckte alle. Die Bäuerin zeigte die notwendigen Arbeitsschritte, eine Kuh zu melken. Hier konnten viele Kinder mithelfen.

Mit großer Begeisterung fütterten die Schüler die Kühe im Stall. Auch die Streicheleinheiten für die Kälbchen kamen nicht zu kurz.

Die selbst hergestellte Butter mit Schnittlauch und Marmelade aus heimischen Früchten auf frisch gebackenem Brot fand großen Anklang.

Danach begegneten wir Hühnern und Enten. Die Kinder halfen mit, Ställe zu säubern, Stroh einzulegen und „ausgebüxte“ Tiere einzufangen.

Nach dem Genuss leckerer Waffeln mit Kirschen ging ein erlebnisreicher Schultag zu Ende.

Dank einer großzügigen Spende des Vereins „Eisbären e.V.“ unter Vorsitz von Herrn Hubert Baum war dieser unvergessliche Tag für unsere Schüler nahezu kostenfrei.

Wir wissen das sehr zu schätzen und bedanken uns ganz herzlich!

 

Schulleitung, Lehrkräfte und Schüler der Adalbert-Stifter-Grundschule

 

Aktuelles

Unterrichtsgang: Führung im Würzburger Rathaus

Am 03.07.2014 schlossen die Klassen 4a + 4b das HSU-Thema „Gemeinde“ mit einer Führung im Würzburger Rathaus ab.

Dabei wurde ihnen zunächst die Außenfassade des Grafeneckart erklärt, bevor sie unter anderem das Bürgerbüro sowie das Büro von Dr. Bauer betreten durften. Zufälligerweise trafen sie tatsächlich Herrn Dr. Bauer vor seinem Büro an, der sich für ein Foto mit den Kindern gerne zur Verfügung stellte. Ein schöner Abschluss dieses Unterrichtsganges bestand darin, die 95 Stufen des Turmes im Grafeneckart zu erklimmen um aus luftiger Höhe das schöne Würzburg einmal zu sehen. Natürlich wurde auch der Gedenkraum zum 16. März 1945 nicht vergessen, in dem den Schülern eindruckvoll vor Augen geführt wurde, welch schlimmes Schicksal Würzburg kurz vor Ende des 2. Weltkrieges noch widerfuhr.

P1030456 P1030460 P1030461 P1030465 P1030467 P1030468

 

Aktuelles

Besuch der Kinderfestspiele in Giebelstadt

Die Klassen 1a,b und 2b besuchten am Mittwoch die Kinderfestspiele in Giebelstadt. Diese feiern dieses Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum und zeigten uns das Musical “Der kleine Drache Kokosnuss und der schwarze Ritter” nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Ingo Siegner.

20140702_095039 20140702_102709 20140702_111841 20140702_112607

Aktuelles

Kooperation Kindergartengruppen und erste Klassen: die Kleinen bei den Größeren

Regelmäßig besuchten die verschiedenen Vorschulgruppen der Kindergärten in diesem Jahr die ersten Klassen. Zusammen erkundeten sie das inzwischen nicht mehr fremde Schulhaus, spielten, bastelten und sangen. Die größeren Kinder halfen den Kleinen beim Üben mit Lernspielen. Toll war auch eine Rallye durch das Gelände der Landesgartenschau mit abschließender Schatzsuche. Wir freuen uns schon auf das nächste Schuljahr, wenn die „Kleinen“ dann auch schon zu den „Größeren“ zählen.

IMG_0125 IMG_0130 IMG_0244 IMG_0254

Aktuelles

Lesetagebuch der Klasse 4c der Schorkstraße

Nachdem sich auch die Klasse 4c die Lektüre „Ich schenk dir eine Geschichte – Die Jagd nach dem Leuchtkristall“ in der Buchhandlung Hugendubel abholen durfte, stürzten sich die Kinder gleich auf ihre Bücher, sobald wie wieder zurück im Klassenzimmer waren. Die folgenden Wochen verarbeitete jedes Kind hierzu seine Leseeindrücke für sich selbst in Form von Rätseln, Bildern, Comics, Meinungen u. Ä. und gestaltete dazu ein persönliches Lesetagebuch. Einige Auszüge daraus sind hier zu sehen:

lesetagebuch_1 lesetagebuch_2 lesetagebuch_3 lesetagebuch_4 lesetagebuch_5 lesetagebuch_6 lesetagebuch_7

Aktuelles

Schullandheimaufenthalt der Klassen 4a/b der Friedrichstraße in Hobbach

Am Montag, den 26.05.2014 starteten die Klassen 4a und 4b der ASG ihren Schullandheimaufenthalt in Hobbach. Mit großer Freude und Spannung begaben sich 39 Kinder mit ihren Lehrerinnen Frau Rohleder (Klasse 4b), Frau Sopp (Klasse 4a) und  der Förderlehrerin Frau Werner auf die Reise. Nach einer Stunde Fahrt kamen alle an. Wir wohnten auf dem Gelände des SLH in der „Villa Elsava“, einem erst im Jahre 2000 renovierten Herrenhaus aus dem Jahre 1830.

Schnell waren die Zimmer bezogen und dem Rundgang über das Gelände stand nichts mehr im Wege. Der Bolzplatz war die erste Station der Aktivitäten. Anschließend durften die Kinder Projekte der besonderen Art absolvieren: „Paperschöpfen“ (Einführung, Herstellung, fertiges Objekt) sowie  „Tiere im Gewässer“ (Suche der Tiere, Arbeit im Labor, Mikroskopische Untersuchungen).  Bei den anschließenden Teamspielen im neu gestalteten Seilgarten konnten die Kinder erfahren, wie erfolgreich sie durch motorische Geschicklichkeit, vor allem aber durch Teamarbeit, die Schwierigkeiten  der einzelnen Stationen bewältigen konnten (Gefahren im Krokodilbecken, Balancieren auf Stahlseilen, Wippe im Gleichgewicht).

Da auch die Verpflegung allen Wünschen gerecht wurde, kann man von einem rundum gelungenen Schullandheimaufenthalt sprechen, der den Kindern bestimmt lange positiv im Gedächtnis bleibt.

P1010226 P1030211 P1030214 P1030216 P1030225 P1030230 P1030231 P1030234 P1030239 P1030244

Aktuelles

Lesestunde mit Schülern des Friedrich-Koenig-Gymnasiums

Schüler und Schülerinnen einer 8. Klasse des Friedrich-Koenig-Gymnasiums besuchten am 3. Juli die beiden ersten Klassen in der Friedrichstraße. Die “Kleinen” lasen den “Großen” aus ihrem Lesebuch vor. Da es in der Geschichte um leckere Kresse ging, gab es zum Abschluss Kressebrote. Vorher stellten die Schüler und Schülerinnen des FKGs noch ihre Lieblingsbücher vor und lasen einige Seiten.

20140603_083307 20140603_083437 20140603_083604

Aktuelles

Unser Insektenhotel im Spiel- und Pausenhof der Friedrichstraße

Die Klasse 4b der Adalbert-Stifter-Grundschule baute 2010 als gemeinsames Projekt mit der Umweltstation Würzburg das schuleigene Insektenhotel.

Heute, 4 Jahre später, erfreut sich das Hotel nach wie vor großer Beliebtheit sowohl bei den Schülern als auch natürlich bei den „Hotelgästen“ wie Schlupfwespen, Mauer- und Wildbienen, Solitärbienen sowie Florfliegen und Laufkäfern. Viele andere Arten leben zum Teil unerkannt in den zahlreichen Räumlichkeiten. Die Kinder können so – gerade nach dieser langen Zeit – miterleben, welch reges Leben sich selbst innerhalb der Stadt Würzburg ansiedelt, wenn man ihm nur den nötigen Lebensraum bietet.  Immer wieder in den Pausen sehen Schüler nach „ihren“ Insekten und berichten den Lehrkräften über den aktuellen Stand der Dinge: Welches „Loch“ verschlossen wurde, bei welchem Halm die Brut geschlüpft ist, wer ein- und ausfliegt oder auf der Suche nach einem neuen Heim ist.  Biologie hautnah, das kann man hier erleben!

P1030254